01 Vitale Arbeitswelt

vitale arbeitsweltpbp akademie

Erkennen – Beurteilen – Gestalten

Die Arbeitswelt vom heute unterliegt einem immensen Arbeitsdruck, verlangt immer höhere Flexibilität auf Kosten von Mensch und Arbeitszufriedenheit. Um in dieser „High-Speed-Management-Umwelt“ bestehen zu können, ist jedes Unternehmen auf die Leistungsfähigkeit und damit auch auf die Gesundheit seiner MitarbeiterInnen angewiesen. Mit dem Konzept „Vitale Arbeitswelt“ bieten wir maßgeschneiderte Lösungen, um Gesundheit und Wohlbefinden am Arbeitsplatz zu steigern.

Durchführung von Betriebs-Evaluierungen
"Psychischer Belastungen am Arbeitsplatz"

Seit 1. Jänner 2013 sind Arbeitgeber verpflichtet, eine Evaluierung „Psychischer Belastungen“ nach §§ 3, 4 und 7 ASchG nach ÖNORM 10075-3 am Arbeitsplatz durchzuführen!

Chancen und Vorteile für Betriebe:
  • Verbessertes Arbeitsklima
  • Verbesserte Informationsabläufe und verbesserte Kommunikation
  • Natürliche Motivationsanhebung durch neue Formen der Wertschätzung
  • Neue Resonanzkultur im Einklang mit Ihrer Unternehmenswertepolitik
  • Kosteneinsparungen durch Senkung von Krankenstandtagen und Fluktuation
  • Kosteneinsparungen durch neu begründete Eigenverantwortung Ihrer MitarbeiterInnen
  • Erhöhung der Produktivität (z.B. durch Optimierung von Prozessabläufen)
Was möchte der Gesetzgeber damit erreichen?
  •      Schaffung von höherem Gesundheitsbewusstsein in Betrieben
  •      Senkung der volkswirtschaftlichen Folgekosten von psychisch bedingten Krankheiten
  •      Beseitigung von Ursachen an der Quelle
Wir beraten und unterstützen Ihr Unternehmen bei:
  • Auswahl rechtskonformer und zeitökonomischer Erhebungsverfahren
  • Planung, Organisation und Durchführung der Evaluierung
  • Moderation der Ergebnis- und Maßnahmenworkshops
  • Ergebnis-Dokumentation
  • Begleitung bei der Maßnahmen-Umsetzung
  • Re-Evaluierung

01Arbeitsbedingte psychische Belastungen ergeben sich aus den vielfältigen Einflüssen und Anforderungen, die am Arbeitsplatz auf die Beschäftigten einwirken. Sie ergeben sich aus der Gestaltung der Arbeitsstätte und Arbeitsplätze, der Gestaltung und dem Einsatz von Arbeitsmitteln, der Verwendung von Arbeitsstoffen, der Gestaltung der Arbeitsverfahren und Arbeitsvorgänge und deren Zusammenwirken.

Planung, Durchführung, Auswertung und Maßnahmengestaltung.
Kontakt: office@pbp-akademie.at
Ansprechpartner: Günther A. TAUTSCHNIG Tel.: 0660/4545 660

Es geht nicht nur darum, dem Gesetz Genüge zu tun, eine professionell durchgeführte Evaluierung nach §§ 3,4,7 ASchG und Maßnahmen zur Verbesserung und Optimierung von Arbeitsabläufen, Arbeitsumgebung, Arbeitsorganisation und  Sozialklima schafft erst die Ausgangsbasis für einen Einblick in jedes Unternehmen. Daraus resultiert ein ganz natürlicher ROI (Return on Investment), der die Produktivität und die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen wieder herstellt.

02Gerne neigt man dazu, defizitäre Sachverhalte „ALS NICHT SO TRAGISCH WAHRNEHMEN ZU WOLLEN! “ Und dieses „NICHT-REAGIEREN“ auf erkennbare Indikatoren aus dem Zusammenspiel von Mensch und Arbeit verursacht dem Unternehmen enorme Kosten und wird Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit nach unten ziehen!

Ziel unseres Maßnahmen-Programms ist die Erhaltung und Förderung der Gesundheit und Zufriedenheit. Entsprechende d.h. auch individuell angepasste Rahmenbedingungen im Unternehmen sind die Basis für Leistungsfähigkeit und Motivation der Menschen in Betrieben.

Die moderne Arbeitswelt ist geprägt von rasch wechselnden Veränderungen, Zeit- und Konkurrenzdruck und vermehrten Anforderungen sowohl für Arbeitgeber als auch für Arbeitnehmer. Diese Belastungen können sich auf die Gesundheit der Menschen im Unternehmen auswirken.

Die Arbeitspsychologie setzt gezielte Maßnahmen zur Prävention von Stress, Depressionen, Burnout, Motivationsverlust, Aggressionen, innerer Kündigung, Mobbing und sinkender Arbeitszufriedenheit und unterstützt MitarbeiterInnen und Führungskräfte beim Umgang mit den Herausforderungen der unter hohem Druck stehenden Arbeitswelt.

Eine gut durchgeführte Evaluierung "Psychischer Belastungen am Arbeitsplatz" liefert die Ergebnisse auf denen erst defizitbezogene Maßnahmen aufgesetzt werden können. Dabei geht es in hohem Maße um den Übergang von Leistungsfähigkeit zur Leistungsbereitschaft.

Der Nutzen von Evaluierungs-Maßnahmen spricht für sich
  • Positiver Return on Investment
  • Verringerung von Krankenständen
  • Verbessertes Führungsverhalten
  • Gesteigertes Wohlbefinden am Arbeitsplatz und motivierte MitarbeiterInnen
  • Reduktion gesundheitlicher Risikofaktoren
  • Effizienzsteigerung im Unternehmen durch verbesserte Arbeitsabläufe
  • Sensibilisierung und Förderung des Gesundheitsbewusstseins der MitarbeiterInnen
  • Erhaltung der Leistungs- und Arbeitsfähigkeit
  • Steigerung der Wertschätzung durch verbesserte Kommunikation und Kooperation
  • Verbesserter Umgang mit Stress
  • Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit
Umsetzungsmöglichkeiten

Indoor- und Outdoor Seminare, Workshops und Coachings
Die Maßnahmen können unterschiedlich gestaltet sein:

  • Teambuilding &Teamentwicklung
  • Führungskräftetraining –  Führen unter Druck
  • Lehrlingsakademie mir Outdoor-Camp
  • Sozialkompetenz - Soft-Skill-Training
  • Corporate Behaviour -Maßnahmen
  • Persönlichkeitsentwicklung & Kommunikation
  • Inklusionsorientierte Spezial-Programme für Menschen mit besonderen Bedürfnissen
  • Konfliktmanagement im Outdoor-Training
  • Chance-Management  –  Diversity Management
  • Einzel- und Gruppen-Coaching  &  Mediation
  • Workshops und Seminare zu verschiedenen Themen
  • Stressmanagement
  • Konfliktmanagement
  • Entspannung – Bewegung – Ernährung

Anfragen bzw. Terminvereinbarungen  für ein unverbindliches Beratungsgespräch an: office@pbp-akademie.at oder Tel. 0660/4545660